Blog

Waren in andere EU-Länder liefern: Die innergemeinschaftliche Lieferung

In unseren anderen Blogartikeln haben wir Sie darüber informiert, was aus steuerlicher Sicht zu beachten ist, wenn Sie Waren aus anderen EU-Ländern kaufen.

Heute drehen wir das Ganze mal um und klären auf, was Sie wissen müssen, wenn Sie Ware in andere EU-Staaten liefern und verrechnen, auch innergemeinschaftliche Lieferung genannt.

Importe aus Drittstaaten und die Einfuhrumsatzsteuer

Es gibt einiges zu beachten, wenn Sie Waren aus dem EU-Ausland nach Österreich einführen wollen.

Bei der Einfuhr können zum einen Zölle und zum anderen eine Einfuhrumsatzsteuer anfallen. Die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) gilt als Ausgleich der Umsatzsteuer, die in Österreich anfallen würde, aus diesem Grund wird die EUSt ebenso Eingangsabgabe genannt. Bestimmungen bezüglich der Einfuhrumsatzsteuer können im Zollkodex gefunden werden.

Seiten

RSS - Weblogs abonnieren